Letztes Jahr waren wir an der Mosel und dieses Jahr sollte es in den Schwarzwald gehen! Aber vor dem verdienten Urlaub gab es erstmal noch einiges im Garten zu tun...
Mein lieber Mann mit seiner Kettensäge...
Mein fleißiger Sohn beim Rasen mähen...
Danach starteten wir durch bis zu einem SP unterhalb von Burg Elbertstein
in Gernsbach direkt am Freibad Obertsrot
Altstadt von Gernsbach, sehr schön….
… mit lustigen Strassennamen
Ausblick vom Schneckengässchen...
weiter ging es auf die ….
der Blick Richtung Frankreich
nächster Stop Mummelsee
und dann ging es los, das "Original"
… und noch ein Original
Parkplätze gab es genug...
… nach "kurzem" Aufstieg wurden wir mit einem super Ausblick belohnt
und lecker Kakao mit Kuchen gab´s auch noch...
Mittagessen, Mahlzeit !!!
… der Morgen auf dem Stellplatz bei den Triberger Wasserfällen
... und wir, wo gehen wir lang ????
… nach steilem Aufstieg, endlich geschafft !!!
Kaiserwetter im Schwarzwald
Schwarzwaldhaus an der Ravennaschlucht
der Eingang zur Ravennaschlucht
und los ging´s….
Großjocken Wassermühle in der Schlucht
… natürlich auch alles mit dem Klapprad befahr(geh)bar
kein Kommentar nötig...
unser Stellplatz, bereits in der Reisemobil international vorgestellt.
Wandertag auf den Feldberg
tolle Aussicht...
… und dort unten sollte es weiter gehen
oben angekommen...
… die längste Sommerrodelbahn im Schwarzwald, Todtnau
auf geht´s
weiter ging es durch den Schwarzwald
vorbei an Höfen….
… Kühen und
… Pilzen
Zwischenstopp - Therme Vita Classica bei Freiburg
… dann ging es nach Freiburg ins Getümmel - Marktbesuch
… noch richtig klassisch - super
lecker Sachen zum sofortigen Probieren
der beste Käsekuchen …
tolle Altstadt mit
netten Gässchen und das Bächle
schönen Fachwerkhäusern
na, wenn´s dann zu viel an Tüten, war gab´s den ja noch
dann ging es Richtung Heimat mit Zwischenstop in Limburg an der Lahn, Stellplatz am Schleusenweg
mit Blick auf den Dom
dann wollen wir mal schauen was Bischof Tebartz-van Elst so trieb
auf dem Weg zum Dom durch eine herrliche Altstadt
mit farbenfrohen Fachwerkhäusern
und tolle Cafe´s
letzter Blick auf den Dom, dann ging es wieder nach Hause